Neu: Präventions-Schulung für hauptamtliche Mitarbeiter kirchlicher Träger

Termin: Donnerstag, 21.01.2021 und Freitag, 22.01.20201, jeweils 9.30-17 Uhr
Veranstaltungsort: Familienbildungsstätte Dülmen
Weitere Informationen...

Weitere Informationen...

Fortbildung für Präventionsfachkräfte – Ersatztermin

Diese Fortbildung richtet sich an bereits geschulte und tätige Präventionsfachkräfte. Neben dem Austausch über die ersten Erfahrungen in der Rolle und Aufgabe wird im zweiten Teil des Tages eine Kollegin oder ein Kollege einer Fachberatungsstelle zum Gespräch zur Verfügung stehen. Insbesondere die Frage nach dem Umgang mit Betroffenen wird hier thematisiert.

Leider musste die Fortbildung am 09.09.2020 krankheitsbedingt ausfallen, hier möchten wir nun den Ersatztermin bekanntgeben:
Dienstag, 24. November 2020, 9.30 Uhr-16.30 Uhr im Könzgenhaus in Haltern.

Anmeldungen bitte mit Angabe der vollständigen Kontaktdaten per Mail an
praevention@bistum-muenster.de

Überarbeitete Regelwerke zum Umgang mit sexuellem Missbrauch und zur Prävention im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz

Zum 1. Januar 2020 treten die neue

in allen (Erz-)Diözesen in Kraft. Beide Dokumente wurden vom Ständigen Rat der Deutschen Bischofskonferenz am 18. November 2019 beschlossen. 

weiter

Broschüre „Kinder und Jugendliche stärken! Anregungen zur Achtsamkeit in der Jugendpastoral“

Die Broschüre „Kinder und Jugendliche stärken! Anregungen zur Achtsamkeit in der Jugendpastoral“ wurde zum Europäischen Tag zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch am 18. November in Kooperation mit der Bundeskonferenz der diözesanen Präventionsbeauftragten vom Bischöflichen Generalvikariat Trier, von der Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der Deutschen Bischofskonferenz und der Katholischen Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NRW e.V. herausgegeben. (Trier, Düsseldorf, Münster 2018)

"Macht - Ohnmacht" - das Thema im Liudger, Ausgabe Oktober 2019

Das Mitarbeiter-Magazin des Bistums Münster "Liudger" befasst sich in seiner aktuellen Ausgabe mit dem Thema "Macht - Ohnmacht". Wir können nicht über das Thema berichten, ohne auf sexuellen Missbrauchs einzugehen. Dieser ist immer auch ein Missbrauch von Macht, gerade dann, wenn Priester die Täter sind. ...

mehr

Präventionsfachkräfte in der Pfarrei gesucht

In unserer Pfarrei haben wir das Wohl von Kindern und Jugendlichen auch unter dem Aspekt der sexualisierten Gewalt im Blick. Mit verschiedenen Maßnahmen gegen grenzverletzendes Verhalten und sexualisierte Gewalt wollen wir ein deutliches Zeichen setzen und einen Beitrag dazu leisten, ...

Flyer

Augen auf! Hinsehen und Schützen!

Augen auf! Hinsehen und Schützen! - Unter dieses Motto hat das Bistum Münster seine Bestrebungen und Maßnahmen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexualisierter Gewalt gestellt. Aus dem Motto wird deutlich, dass bereits das verstärkte Hinsehen, also das Nicht-Weg-Schauen, einen aktiven Schutz für Kinder und Jugendliche darstellen kann!

Wir als Kirche im Bistum Münster sind uns unserer besonderen Verantwortung für den Schutz der Kinder und Jugendlichen in unseren Einrichtungen bewusst. Um dieser Verantwortung nachzukommen, hat unser Bischof Dr. Felix Genn unterschiedliche Maßnahmen zur Vorbeugung von sexualisierter Gewalt eingeführt, die in der "Ordnung zur Prävention von sexuellem Missbrauch" (kurz: Präventionsordnung) dokumentiert sind. Diese bilden die Grundlage unserer Anstrengungen in der Präventionsarbeit.
        

Wir sprechen Sie als Mitchristen und Engagierte im Kontakt mit Kindern und Jugendlichen an, damit auch Sie unseren Einsatz zum Schutz von Kindern und Jugendlichen gegen sexualisierter Gewalt aktiv unterstützen.

Auf diesen Internetseiten erhalten Sie grundlegende Informationen zum Thema "Prävention von sexualisierter Gewalt". Sie lernen die vorbeugenden Maßnahmen des Bistums Münster kennen, finden hier viele Dokumente, Wissenswertes sowie Hinweise für unterschiedliche Zielgruppen und erfahren, was Sie im Falle eines Verdachts unternehmen können und müssen, um effektiv zu handeln und wohin Sie sich auch wenden können.

Helfen Sie mit Ihren Augen und Ihrer Aufmerksamkeit mit hinzuschauen und Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene besser vor sexuellen Übergriffen zu schützen.

Broschüre

Newsletter

Vierteljährlich erscheint per Mail der Newsletter der Stabstelle Prävention mit
Hinweisen, Neuigkeiten, Änderungen, Literatur- u. Filmtipps und Fortbildungsangeboten.

Wer den Newsletter beziehen möchte, meldet sich bitte unter praevention@bistum-muenster.de

Logo Bistum Münster