St. Regina setzt Institutionelles Schutzkonzept in Kraft

Pfarrer J. Schlummer, Pastoralreferentin B. Kuhlmann, die Kirchenvorstände B. Krellmann und H.-J. Möller, sowie die Kita-Verbundleitung M. Fritz (s. Foto von rechts) stellten die Ergebnisse der Presse vor. Regelmäßige Fortbildungen, ein Verhaltenskodex, erweiterte Führungszeugnisse und Beschwerde-Wege sind Teil des Konzepts.

Nach fast einjähriger Erarbeitungsphase mit den Kinder- und Jugendgruppen, Katecheten, Seelsorgern und Gremien ist das Institutionelle Schutzkonzept (ISK) der Pfarrei St. Regina am Mittwoch, 10.7.19., der Öffentlichkeit vorgestellt worden.

Der Kirchenvorstand hat das Präventionskonzept gegen sexuelle Gewalt und Missbrauch am 4.7. in Kraft gesetzt. Kinder und Jugendliche sollen in unserer Pfarrei geschütz werden vor Gewalt und Missbrauch. Vielen Dank an alle Ehrenamtlichen, Gruppen und Gremien, die zur Erarbeitung des ISK beigetragen haben.

Quelle: https://katholische-kirche-drensteinfurt.de/index.php/home/berichte

Logo Bistum Münster