Es gibt noch freie Plätze bei folgenden Fortbildungsveranstaltungen:

  • Dienstag, 19. März 2019, Fortbildung zur „Präventionsfachkraft“ in Haltern, Könzgenhaus
  • Mittwoch, 20. März 2019, Fortbildung „Inhalte und Methoden für Schulungen in der Kommunionkatechese“
  • Mittwoch, 10. April 2019, Fortbildung "Vernetzungstreffen der Schulungsreferent_innen" in Coesfeld, Kolpingbildungsstätte
  • Donnerstag, 9. Mai 2019, Fortbildung Sexualität in Haltern, Könzgenhaus

Nähere Informationen dazu finden Sie hier:

Anmeldungen bitte nur per Email an praevention@bistum-muenster.de

Die Fachstelle Prävention ist umgezogen zur Rosenstr. 17 in 48143 Münster und
hat neue Telefonnummern:

Ann-Kathrin Kahle:                     0251/495-17010
Beate Meintrup:                          0251/495-17011
Sekretariat: Beate Venherm:      0251/495-17012

  • Horstmarer Pfarrei St. Gertrudis erstellt Institutionelles Schutzkonzept

    Grenzverletzung, Übergriffigkeiten, sexueller Missbrauch – dem will die Horstmarer Pfarrei St. Gertrudis mit einem Institutionellen Schutzkonzept (ISK) vorbeugen, zu dessen Erstellung das Bistum Münster alle Pfarreien und Einrichtungen verpflichtet hat. Beratend begleitet wurde die Projektgruppe dabei von Yvonne Rutz, Präventionsfachkraft des Bistums. Den Vertretern der Gremien und ...

    mehr

  • Pfarrei in Freckenhorst und Hoetmar legt Institutionelles Schutzkonzept vor

    (vorne von links) Stefan Frier, Pfarrdechant Manfred Krampe, Pastoralassistent Thomas Klümper, Rita Niemerg, Sebastian Bause, Dr. Ingrid Wüller, Doris Eberhardt, Renate Brune, Beate Bütfering, Elisabeth Volkmann, Timo Brunsmann und Susanne Drews

     Der Schutz von Kindern und Jugendlichen ist der Pfarrei St. Bonifatius und St. Lambertus in Freckenhorst und Hoetmar ein wichtiges Anliegen. Mit dem Institutionellen Schutzkonzept, kurz ISK, setzen die Verantwortlichen nun ein Signal – schwarz auf weiß. Die Schutzkonzepte, die alle Pfarreien des Bistums Münster erstellen, sollen Maßnahmen festlegen, die das Risiko ...

    mehr

Präventionsfachkräfte in der Pfarrei gesucht

In unserer Pfarrei haben wir das Wohl von Kindern und Jugendlichen auch unter dem Aspekt der sexualisierten Gewalt im Blick. Mit verschiedenen Maßnahmen gegen grenzverletzendes Verhalten und sexualisierte Gewalt wollen wir ein deutliches Zeichen setzen und einen Beitrag dazu leisten, ...

Flyer

Augen auf! Hinsehen und Schützen!

Augen auf! Hinsehen und Schützen! - Unter dieses Motto hat das Bistum Münster seine Bestrebungen und Maßnahmen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexualisierter Gewalt gestellt. Aus dem Motto wird deutlich, dass bereits das verstärkte Hinsehen, also das Nicht-Weg-Schauen, einen aktiven Schutz für Kinder und Jugendliche darstellen kann!

Wir als Kirche im Bistum Münster sind uns unserer besonderen Verantwortung für den Schutz der Kinder und Jugendlichen in unseren Einrichtungen bewusst. Um dieser Verantwortung nachzukommen, hat unser Bischof Dr. Felix Genn unterschiedliche Maßnahmen zur Vorbeugung von sexualisierter Gewalt eingeführt, die in der "Ordnung zur Prävention von sexuellem Missbrauch" (kurz: Präventionsordnung) dokumentiert sind. Diese bilden die Grundlage unserer Anstrengungen in der Präventionsarbeit.
        

Wir sprechen Sie als Mitchristen und Engagierte im Kontakt mit Kindern und Jugendlichen an, damit auch Sie unseren Einsatz zum Schutz von Kindern und Jugendlichen gegen sexualisierter Gewalt aktiv unterstützen.

Auf diesen Internetseiten erhalten Sie grundlegende Informationen zum Thema "Prävention von sexualisierter Gewalt". Sie lernen die vorbeugenden Maßnahmen des Bistums Münster kennen, finden hier viele Dokumente, Wissenswertes sowie Hinweise für unterschiedliche Zielgruppen und erfahren, was Sie im Falle eines Verdachts unternehmen können und müssen, um effektiv zu handeln und wohin Sie sich auch wenden können.

Helfen Sie mit Ihren Augen und Ihrer Aufmerksamkeit mit hinzuschauen und Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene besser vor sexuellen Übergriffen zu schützen.

Broschüre

Newsletter

Vierteljährlich erscheint seit Anfang April per Mail der Newsletter der Stabstelle Prävention mit
Hinweisen, Neuigkeiten, Änderungen, Literatur- u. Filmtipps und Fortbildungsangeboten.
Wer den Newsletter beziehen möchte, meldet sich bitte unter praevention@bistum-muenster.de

Logo Bistum Münster