Annika Baune unterstützt Dienste und Einrichtungen der Caritas im Bistum Münster

Annika Baune ist Ansprechpartnerin für die Einrichtungen der Behinderten- und Altenhilfe sowie die katholischen Krankenhäuser im Bistum Münster und unterstützt die Kollegen vor Ort bei der Erstellung von Schutzkonzepten. (Caritas Münster/Lisa Uekötter)

„Viele Einrichtungen beschäftigen sich seit Jahren mit dem Thema der sexualisierten Gewalt, aber sie haben ihre vorbeugenden Maßnahmen bisher nicht in ein Konzept gegossen“, berichtet die Referentin. Gemäß der Präventionsordnung des Bistums sind die Einrichtungen der Behinderten- und Altenhilfe sowie die katholischen Krankenhäuser verpflichtet, ein "Institutionelles Schutzkonzept" (ISK) bis Ende des Jahres umzusetzen und Mitarbeitende zur sexualisierten Gewalt zu schulen. „Inhalte des ISKs sind unter anderem die kontinuierliche Aus- und Fortbildung der Mitarbeitenden, Maßnahmen zur Stärkung Schutz- oder Hilfsbedürftiger und ein Verhaltenskodex“, sagt Baune.

Sie begleitet den Prozess der Entwicklung und Umsetzung des ISKs und steht den Trägern bei allen Fragen als Ansprechpartnerin zur Seite. Dass in der Gesundheitshilfe eine Auseinandersetzung mit dem Thema der sexualisierten Gewalt stattfindet, ist ihr ein Anliegen: „Ich hoffe, dass sich die Einrichtungen auf den Prozess einlassen und nicht von Vorgaben hemmen lassen“. In Gesprächen mit Einrichtungen hat sie immer wieder festgestellt, dass die Bedeutung des Themas hoch eingeschätzt wird.

Schulungsreferenten und Präventionsfachkräfte, die in ihren Einrichtungen eine Lotsenfunktion übernehmen, werden künftig im Diözesancaritasverband ausgebildet. Sie verantworten die Prävention sexualisierter Gewalt, halten das Thema wach und wissen in Verdachtsfällen, welche Schritte zu gehen sind. Zudem bieten sie in ihren Einrichtungen Präventionsschulungen für Kollegen an.

Alternativ zu diesen Präsenzschulungen können Mitarbeitende auch ein Blended-Learning-Angebot belegen, das Baune mit Caritas-Kollegen aus Nordrhein-Westfalen auf den Weg gebracht hat. Seit März kann das kombinierte Lernangebot aus E-Learning und Präsenzveranstaltungen auf dem Caritas Online-Campus unter www.caritascampus.de gebucht werden.

Logo Bistum Münster