Beantragung von Fördergeldern

Zur Beantragung von Fördergeldern für Schulungen zur Prävention sexualisierter Gewalt:

Die von einzelnen Rechtsträgern selbst organisierten Schulungen sind mindestens einen Monat vor Beginn der Veranstaltung schriftlich (Antragsformular) zu beantragen: venherm@bistum-muenster.de

Die grundsätzliche Förderungsfähigkeit wird dem Antragsteller vor Schulungsbeginn schriftlich, in der Regel per E-Mail, mitgeteilt.

Ein Verwendungsnachweis (Formblatt) ist dann innerhalb von zwei Monaten nach Abschluss der Schulung einzureichen.

Zum Verwendungsnachweis gehören:

  • Programm mit genauen Angaben zu den Einzelthemen, den autorisierten Referenten und den zeitlichen Abläufen.
  • Teilnehmer/innenliste mit eigenhändiger Unterschrift der Teilnehmenden und der Referenten.
  • Kopie der Honorarabrechnung/en bzw. der Honorarquittung/en.


Alle Maßnahmen in Trägerschaft von Pfarreien müssen über die zuständige Zentralrendantur abgewickelt werden. Die Originalbelege sind vom Durchführenden der Schulung aufzubewahren und ggf. für Prüfungszwecke zur Verfügung zu stellen.

Download

Logo Bistum Münster